Auf einen Singapur Sling mit Sir Thomas Raffles

Der krönende Abschluss meines Besuches in Singapur war gestern der obligatorische Besuch des Raffles Hotels. Es ist benannt nach Sir Thomas Raffles (1781 – 1826), der für Singapur bedeutend ist. Sir Thomas Raffles stand im Dienst der Britischen Ostindien-Kompagnie und war unter anderem Gouverneur in Java und Sumatra. Er überzeugte  Sir Hastings, Generalgouverneur von Indien zu einer neuen Expedition zur Ausweitung der Kolonien und landete im Jahr 1819 landete hier mit seinen Schiffen an. Und schon war Singapur als neue Handelskolonie der Engländer gegründet.

Raffles Hotel, Singapur

Das Raffles-Hotel selbst ist im Vergleich zu vielen anderen ein eher kleines, aber sehr elegantes Haus. Man fühlt sich gleich so vornehm, wenn man durch die Gänge spaziert und sich ein wenig umschaut. So bin ich gestern mit Andreas, Weltreisender aus meinem Hostel in die Longbar spaziert, um unsere standesgemäße Touristenpflicht zu erfüllen:

Singapur Sling in der Longbar des Raffles-Hotels

Wer die Longbar besucht, bestellt einen Singapur Sling, der im Hotel Raffles schon 1915 erfunden wurde! Abgesehen davon, dass der Cocktail wirklich sehr lecker schmeckt – fanden wir bei unserem Besuch amüsant, dass die Schalen der Nüsse, die zum Cocktail gereicht werden – auf dem Boden landen. Man beobachtet also ständig Kellner, die die Hinterlassenschaften der Vorgäste elegant auf den Boden schubsen und neue Touristen, die etwas verwundert darüber latschen und lautes Knistern auslösen. Dazu die stilvolle Einrichtung der Bar – eine interessante Szenerie und ein schöner Besuch an meinem letzten Tag in Singapur.

Schreibe einen Kommentar