Auslandsgemeinde St. Thomas

Am Sonntag hatte ich Gelegenheit, der deutschen katholischen Auslandsgemeinde St. Thomas in Jakarta einen Besuch abzustatten.

Das Auslandssekretariat der Deutschen Bischofskonferenz bietet weltweit an etwa 120 Standorten die Möglichkeit, an deutschsprachigen Gottesdiensten teilzunehmen. Etwa die Hälfte der Standorte ist mit hauptamtlichen Seelsorgern und Seelsorgerinnen besetzt und hier in Jakarta konnte ich Pater Horst Baum (Steyler Missionar) kennenlernen. Er hat unter anderem in St. Augustin bei Bonn Theologie studiert und an der Jesuiten-Universität “Greogoriana” in Rom promoviert. Als Dozent für Bibelwissenschaften war er an der Pädagogischen Hochschule in Ruteng auf der Insel Flores tätig und hat als Pfarrer in der deutschen Gemeinde in Kuala Lumpur gearbeitet. Ein freundlicher und begabter Prediger, der einen schönen Gottesdienst mit uns gefeiert hat. Der Gottesdienst selbst fand in dem großen Wohnzimmer eines Privathauses mit Blick auf den Garten statt. Auch das Aschekreuz zu Beginn der Fastenzeit wurde hier ausgeteilt.

Beim gemeinsamen Essen der Gemeinde und Gäste im Anschluß konnte man neue Leute kennenlernen und die Gelegenheit nutzen, sich ein bißchen auf Deutsch zu unterhalten!

Kreuz-Skulptur des Künstlers Teguh Ostenrik im Garten

Im Garten des Hauses findet man eine große Skulptur des Künstlers Teguh Ostenrik. Er ist ein indonesischer bildender Künstler und hat unter anderem an der Hochschule der Künste in Berlin studiert und einige Jahre ein Atelier in Köln betrieben.

Meine Geschwister Johannes und Christian, die ihn im letzten Jahr kennengelernt haben, scheinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen zu haben, jedenfalls erkannte Teguh mich, ohne dass ich mich vorstellen musste: “You look like Christian” 🙂 Leider war keine Zeit mehr für einen kleinen Plausch – ich hoffe, wir sehen uns noch einmal in meinem Urlaub hier.

Über die Arbeit des Künstlers kann man hier mehr erfahren:

Website von Teguh Ostenrik

 

 

 

 

6 Kommentare

  1. benno zoeggeler sagt: Antworten

    Hallo, sehr interessan(, haetten Sie bitte eine Epostadresse von Pater Horst Baum in Jakarta auf d er Insel Java? Mit frdl. Gruessen benno

    1. Elisabeth sagt: Antworten

      Hallo Herr Zoeggeler,
      vielen Dank für Ihren Kommentar. Leider ist Pater Baum im letzten Jahr verstorben.
      Alles Gute für Sie,
      Ihre Elisabeth Wessel

  2. Baum Horst sagt: Antworten

    Gute Frau Elisabeth Wessel,
    “Totgeglaubte leben länger” … Ein ehrliches DANKE für die netten Zeilen und guten Worte, die ich heute gelesen habe … Wenige Tage vor dem Rückflug nach Indonesien – im Juli 2014 – hat ein Schlaganfall meinen mich sehr zufriedenstellenden Einsatz in der deutschsprachigen Gemeinde in Jakarta beendet. Bis heute ist der Kontakt mit vielen Gemeindemitgliedern noch sehr lebendig und wohltuend … Sollte Ihr Mann mit dem Vornamen Heinz heissen und noch in China als Deutschlehrer tätig sein, bitte ich Sie, einen lieben und dankbaren Gruss auszurichten. …. Sagenhaft, was alles noch an Gutem und frohstimmenden zu erleben ist … mit einem aufrichtigen Danke-schön für Ihren Bericht und allen guten Wünschen grüsst horst baum

    1. Elisabeth sagt: Antworten

      Lieber Pater Baum,
      wie schön, von Ihnen zu hören, auch wenn ich leider nicht erklären kann, wie die falsche Nachricht in Umlauf gekommen ist! Ich habe meinem Vater Grüße bestellt – er ist nun wieder in Deutschland und erinnert sich gerne an die Zeit in Indonesien.
      Alles Gute für Sie,
      Elisabeth Wessel

  3. Ich habe eben Ihren Kommentar gelesen und bin sehr bestürzt, meine Frau und ich haben vor 8 Jahren in der St. Yohannis Kirche in Jakarta bei Pater Dr. Horst Baum geheiratet.
    Ich hatte die Information das er krank wurde und zurück nach Deutschland wollte.
    Ist dem denn nicht so? meine Frau und ich hätten ihn gerne noch einmal gesehen und seine Messe besucht

    Viele Grüße
    M. Stern

    1. Elisabeth sagt: Antworten

      Lieber Herr Stern,
      glücklicherweise hat sich die Nachricht als falsch herausgestellt. Sie erreichen Pater Baum unter baho@gmx.de
      Alles Gute für Sie,
      Elisabeth Wessel

Schreibe einen Kommentar