Haus der Kulturen der Welt in Köln

Wer sich auf das Reisen einstimmen möchte, ist in Köln goldrichtig! Wir haben ein eigenes ethnologisches Museum, dessen Besuch sich sehr lohnt. Im Jahr 2010 ist das Rautenstrauch-Joest-Museum (RJM) nach einem Umzug wieder eröffnet worden und liegt am Neumarkt zentral in der Kölner Innenstadt.

Mit über 65.000 Objekten in der ständigen Sammlung bildet das Haus der Kulturen der Welt Länder wie Afrika, Amerika, Asien, Indonesien & Ozeanien ab. In der Dauerausstellung “Der Mensch in seinen Welten” geht man dabei durch ansprechende Themenparcours und eben “fremde Welten”. Ein Wahrzeichen des Museums ist ein indonesischen Reisspeicher aus Sulawesi, der zu meiner ersten Fernreise natürlich wunderbar passt.

Einmal im Monat finden im RJM zwischen Oktober und April sogenannte Thementage statt. Zum Beispiel zu den Regionen/Ländern Südostasien, Ozeanien, dem Himalaya oder Afrika. Auch Indien, Lateinamerika und der Orient waren schon dabei. An den sehr gut besuchten Veranstaltungen gibt es ein buntes Programm mit Führungen durch die Ausstellungen. Das Foyer ist Schauplatz von Tanz- und Musikvorführungen, Verkaufs- und Infoständen und fremd duftendem Essen. Es gibt Vorträge, spezielle Führungen durch die Ausstellungen und Filmvorführungen.

Besonders gelungen finde ich die Live-Reportagen, die in Kooperation mit Grenzgang (Veranstaltungen rund ums Reisen) angeboten werden. Zusätzlich zum Tagesticket für das Museum kann und muss man sie extra buchen. Eins garantiere ich euch: Sie treiben einem das Fernweh ins Herz und wecken die Lust auf´s Reisen maximal! Absolute Empfehlung und eine schöne Geschenkidee. Ich habe dabei schon interessante Vortragsredner und Reisende kennen gelernt.

Als ich das Museum 2012 zum ersten Mal besucht habe, war gerade “Afrika-Tag”, also eine ganze Menge los im Foyer.

Indonesischer Reisspeicher
Indonesischer Reisspeicher
Indonesischer Reisspeicher
Detail Vorderansicht

Insgesamt kann man im Museum herrlich eintauchen in verschiedenste Völker und ihren Lebensstil. Ich finde angenehm, dass die Sammlung nicht wie sonst üblich nach Ländern und Kontinenten sortiert ist. Stattdessen bewegt man sich quer durch die verschiedenen Lebensweisen, Riten, Geschichten und Alltagsformen der Kulturen dieser Welt. Schaut mal vorbei, es lohnt sich!

Infos: Rautenstrauch-Joest-Museum

Adresse und Kontakt:

Cäcilienstraße 29-33
50667 Köln
Telefon 0221 / 221 – 313 56
Telefax 0221 / 221 – 313 33

rjm@stadt-koeln.de

Öffnungszeiten: Dienstags – Sonntags, 10 – 18 Uhr und Donnerstags, 10 – 20 Uhr (1. Do. im Monat: 10 -22 Uhr, außer an Feiertagen)

Eintrittspreise:

Einzelticket Dauerausstellung: 7 €, ermäßigt: 4,50 €
Einzelticket für die aktuelle Sonderausstellung: 8 €, ermäßigt: 6 €
Kombiticket: 10 €, ermäßigt: 7 €

Anfahrt: Haltestelle Neumarkt, erreichbar mit den KVB-Linien: KVB-Linien 1, 3, 4, 9, 16, 18. Parkplätze: In der Tiefgarage an der Cäcilienstraße (unterhalb des Museums) kann man mit dem Museumstarif für 3€ vier Stunden lang parken.

 

 

1 Kommentar

  1. Dear Elisabeth,

    das fängt ja gut an ! !

Schreibe einen Kommentar