Internationale Tourismusbörse (ITB)

IMAG0533

Morgen breche ich auf nach Berlin, um der ITB einen Besuch abzustatten. Ich bin gespannt auf das größte Jahresevent der Reiseindustrie! Neben 170.000 Besuchern sind über 11.000 Unternehmen aus 180 Ländern vertreten, also jede Menge Potential für neue Destinationen und Reiseziele! Ich fürchte, akutes Fernweh all inklusive.

In verschiedenen Hallen kann man sich durch die Präsentationen der Länder und Kontinente bewegen. Das Partnerland ist in diesem Jahr Mexiko. Ansonsten gibt es viele weitere Messesegmente, die auf Bücher, Kreuzfahrten, Abenteuerreisen, ökologisches Reisen oder Kulturtourismus spezialisiert sind. Ich möchte mich gerne auf die E-Travel-World konzentrieren und mich ansonsten treiben lassen. Aber meistens ist man eh auf solchen Messen nach der Hälfte der Zeit fix und foxy.

2014_ITB_Reiseblogger_Treffen_Tirol_Thumb-340x280
Quelle: http://mrsberry.de/14806/reiseblogger-treffen-itb-2014/

Bloggertreffen auf der ITB

Statt einer Akkreditierung als Bloggerin habe ich immerhin ein Tagesticket als Fachbesucherin geschenkt bekommen und freue mich riesig darüber. Am Freitag habe ich so die Gelegenheit, ein Reisebloggertreffen zu besuchen. Die Reisebloggerin Christina Nagel-Gasch (alias http://www.mrsberry.de) hat es in Kooperation mit Tirol Werbung dankenswerterweise organisiert. Wenn ich die Anmeldeliste durchsehe, werde ich dort unglaublich viele Reiseblogger treffen, die ich bisher nur online kenne! Aufregend.

 

Rund um meinen Besuch

Obwohl ich schon oft in Berlin war, freue ich mich immer wieder auf einen Besuch im Bundesviertel. Am Sonntagmorgen geht es durch das Reichstagsgebäude auf einer Themenführung „Architektur & Kunst“.

Collage Berlin

 

Und irgendwann dazwischen probiere ich eine Stadtführung mit den Berlin Greetern aus. Einheimische jeden Alters und Hintergrunds führen dabei Touristen in kleinen Gruppen (1-6 Personen) zu ihren Lieblingsplätzen, Geheimtipps und Stadtteilen, in denen sie leben. Frei nach dem Motto: Komm als Gast – geh als Freund! Greeter gibt es auf der ganzen Welt – in Deutschland schließen sich auch immer mehr Städte an, z.B. auch Köln, München oder Hamburg. Mehr Infos zum Greeter-Netzwerk auf der ganzen Welt findest du hier.

Schreibe einen Kommentar